Industriefilm

Der Industriefilm ist eine Form des Dokumentarfilms. Gezeigt werden Firmen, Produktionsprozesse, Produkte. Oft ist ein Industriefilm Ausgangspunkt für weitere Fassungen, die zum Beispiel für Messen, das Internet oder Pressebänder hergestellt werden.

Durch die Art der Kameraführung entsteht eine Dramaturgie, die weit über das reine „Abfilmen“ hinausgeht. Hinzu kommen die grafische Gestaltung, Computeranimationen, Archivbilder.

Musik und Kommentar tun ihr Übriges, um die Wirkung zu verstärken. Interviews sind ein bewährtes Mittel, um Fakten und Wertungen miteinander zu verknüpfen. Denn auch hier geht es darum, Emotionen zu wecken: So wird das Gesehene zum Erlebten, das in Erinnerung bleibt.